Klassische Massage

Die Massage als eine der ältesten und bekanntesten Heilmethoden entstand aus einer griechisch-römischen Tradition. Eine Renaissance erlebte sie im 19. Jahrhundert durch den Heilgymnasten Per Henri Link und den Arzt J. Georg Mezger.

Sie wird angewandt zur Lockerung von Muskelverspannungen, zur Förderung des Stoffwechsels und der Durchblutung. Sie beeinflusst positiv den Kreislauf, den Blutdruck, die Atmung und die Psyche eines Menschen. Zudem wirkt sie schmerzlindernd. Im Laufe der Zeit entwickelten sich viele unterschiedliche Massageanwendungen und der Therapeut hat die Möglichkeit, je nach gewünschter Wirkung, unterschiedliche Techniken anzuwenden. So können beispielsweise Streichungen, Knetungen und Klopfungen eingesetzt werden.

In der heutigen Zeit gewinnt die entspannende Wirkung auf die Psyche mehr und mehr Bedeutung. So genannte Wellnessmassagen sind wohltuend und beruhigend. Die Praxis bietet durch die ruhigen und ansprechenden Räumlichkeiten ideale Voraussetzungen, um die Seele baumeln und sich verwöhnen zu lassen.

Sprechen Sie uns gerne an und wir entscheiden gemeinsam mit Ihnen, welche Art der Massage zu Ihnen passt.