Physiotherapie bei Kindern mit
urogenitalen und anorectalen Störungen

- Das Einnässen beim Kind ist nach den Allergien die zweithäufigste Erkrankung im Kindesalte -

Oft fühlen sich die betroffenen Kinder und ihre Familien hilflos und der Familienalltag wird stark belastet. Hinter dem Symptom des Einnässens können verschiedene Ursachen stehen und nur selten wird es durch die Psyche ausgelöst. Eine physiotherapeutische Behandlung kann nach individueller Befundung helfen, Fehlverhalten beispielsweise beim Toilettengang oder beim Trinkverhalten zu erkennen und dem entgegenzuwirken. Des Weiteren gehören Koordinations- und Wahrnehmungstraining, Entspannung und Anregung der Beckenbodenmuskulatur zur Basis dieser speziellen Therapie. Anatomische Grundkenntnisse werden kindgerecht und individuell vermittelt. Unser Anspruch ist, gemeinsam ein angstminderndes und enttabuisierendes Behandlungsklima zu schaffen. Durch die Weiterbildung „Physiotherapie bei Kindern mit urogenitalen und anorectalen Störungen“ haben wir uns spezialisiert und stehen auf der Therapeutenliste der „Arbeitsgemeinschaft Gynäkologie Geburtshilfe Urologie Proktologie“ des Zentralverbandes für Physiotherapie ZVK e.V..